N!CE // Nachhaltigkeit und Transformation // 22., 23., 24. & 30. Juli 2022

Johan­na Ernst (Nach­hal­tig­keits­öko­no­min und sys­te­mi­sche Coa­chin) und Katha­ri­na Schüß­ler (Tanz-und Bewe­gungs­the­ra­peu­tin und Bil­dungs­re­fe­ren­tin) schaf­fen Räu­me für Ver­än­de­run­gen und ver­mit­teln ech­te Trans­for­ma­ti­ons­kom­pe­ten­zen — für eine Welt, in der wir gestal­ten und anpa­cken, um so den Her­aus­for­de­run­gen unse­rer Zeit mit Freu­de, Spaß und Inno­va­ti­ons­geist zu begegnen.

Workshop „Nachhaltigkeit, die dich wuppt!“ am 22. Juli von 16-20 Uhr

Hola die Wald­fee- da kann einem schon mal schwin­de­lig wer­den. Ver­än­de­rung braucht Ant­wort und wir sagen: Jetzt braucht’s ech­te Trans­for­ma­ti­on Kom­pe­ten­zen. Die Wis­sen­schaft­ler Otto Schar­mer und auch ehem. Olden­bur­ger Uwe Schnei­de­wind unter­strei­chen, wie wich­tig es ist, gemein­sam neue Zukunfts­kon­zep­te zu erschaf­fen und die Kri­se als Zeit der Trans­for­ma­ti­on aktiv anzu­ge­hen. Wir sind begeis­tert von der Idee, Poten­zia­le unter Men­schen wie­der zu erfor­schen ent­de­cken und maxi­mal ent­fal­ten zu las­sen. Dafür erschaf­fen wir Räu­me: Also packen wir’s an. An die­sem Trans­for­ma­ti­ons­wo­chen­en­de erwar­ten euch die Creme de la Creme dei­ner Poten­ti­a­l­ent­fal­tung, Hand in Hand mit einer schar­fen Por­ti­on Nachhaltigkeit.

Unse­re char­man­te Nach­hal­tig­keits­öko­no­min Johan­na Ernst wird euch mit geball­tem Fach­wis­sen füt­tern, aber auf so ne ange­neh­me und nicht stren­ge Art. Ihr bekommt Input über was Nach­hal­tig­keit sein kann und vor Allem bege­ben wir uns mit euch auf die Suche nach eurer ganz eige­nen Defi­ni­ti­on von Nachhaltigkeit.

Workshop „Mukkibude der Transformationsmuskeln“ am 23. Juli von 10-14 Uhr

Mit Künst­le­rin Käthe wer­den wir uns ins Uto­pia wagen und uns dem wid­men, was wir in unse­rer Zukunft sehen wol­len, und was es jetzt zu gestal­ten gibt. Hier wird nicht nur geträumt und gedacht, wir kom­men ins tun.

Ressourcenparty am 23. Juli ab 20 Uhr, Kulturplatz

Sie war noch nie da. Sie ist wohl noch nie in Olden­burg vor­bei­ge­kom­men. Sie ist ein Kon­zept ohne das die Zukunft undenk­bar wäre. Sie ist kos­ten­los, sie ist ein­fach, sie ist für jeden zugäng­lich, sie ist berei­chernd, sie ist ein­fach nur logisch, ver­net­zend, wich­tig und ver­dammt hip. Lie­be Men­schen, die Res­sour­cen­par­ty hat ihren lan­gen Weg aus Schwe­den vor­be­rei­tet, wo sie vor 6 Jah­ren für uns zum ers­ten Mal gefunkt hat. Wir wer­den uns gemein­sam unsern wil­des­ten Träu­men wid­men, und das Publi­kum wird nicht ein­fach nur ein Publi­kum sein. Wenn man alle Teil­neh­me­rIn­nen als Potenzial/Schlüssel/nächsten Schritt in die rich­ti­ge Rich­tung sieht, dann kann Eini­ges pas­sie­ren. Wir leh­nen uns ganz weit aus dem Fens­ter und nut­zen ein­fach Mal die Res­sour­cen, die alle schon da sind. Und wir wer­den staunen.

Schnippeldisko:sion am 24. Juli von 11-14 Uhr, Kulturplatz

Vie­le, die in einem sinn­stif­ten­den Bereich tätig sind, ken­nen die Her­aus­for­de­rung – die Gren­zen zwi­schen Selbst­ver­wirk­li­chung und Selbst­aus­beu­tung ver­schwim­men schnell. Nichts­des­to­trotz gibt es immer mehr Men­schen, die sich in ihrem Beruf selbst ver­wirk­li­chen wol­len. Auf dem Kul­tur­platz wer­den wir am Sonn­tag, den 24.07.2022 um 11 Uhr zusam­men­kom­men und bei gemein­sa­men Schnip­peln und Essen geret­te­ter Lebens­mit­tel ins Gespräch kom­men: Wir wol­len ver­schie­de­ne Per­spek­ti­ven ken­nen­ler­nen, Erfah­run­gen aus­tau­schen und Lösungs­an­sät­ze spin­nen. Unter­malt wird das Gan­ze von ent­spann­ter Hintergrundmusik.

Silent Climate Parate am 30. Juli ab 17:30 Uh, Kulturplatz

Nach dem Mot­to „Lie­ber tanz ich als A20“ setz­ten wir gemein­sam mit JANUN e.V. ein Zei­chen für kon­se­quen­ten Kli­ma­schutz und einen schnel­len Kohleausstieg.

 

 

 

N!CE // Literatur // 08., 10. & 17. Juli 2022

Vivi­en Catha­ri­na Alten­au stu­dier­te in Olden­burg Ger­ma­nis­tik und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten, sam­mel­te lang­jäh­ri­ge Erfah­run­gen im Thea­ter und ist nun begeis­ter­te Bre­me­rin. Dort enga­giert sie sich neben ihrer Arbeit bei der Visi­ons­kul­tur vor allem für die Ver­knüp­fung ver­schie­de­ner Kul­tur­spar­ten von Lite­ra­tur über Musik bis zur Kunst. In ihren Schreib­werk­stät­ten sowie auch als Autorin in ihren eige­nen Büchern setzt sie sich mit dem Schrei­ben als Werk­zeug zur Selbst­er­mäch­ti­gung aus­ein­an­der. “Wor­te sind Macht” gilt für Vivi­en Catha­ri­na eben­so wie “Schrei­ben stärkt die Seele”.

Schreibwerkstatt „Schreib dich glückl_ICH“ mit Vivien C. Altenau am 8. Juli, 17-19 Uhr

Egal ob Jour­na­ling, Krea­ti­ves Schrei­ben oder ein­fach mal wie­der einen Brief; fest steht: Schrei­ben stärkt die See­le, hilft dir dabei, dich in die­ser tur­bu­len­ten Welt zurecht zu fin­den, dich immer wie­der auf dei­ne eige­nen Stär­ken zu besin­nen, dar­an fest­zu­hal­ten und dei­ne Resi­li­enz zu stär­ken. Frei nach dem Mot­to: “schreib dich nicht ab — schreib was auf!” hof­fe ich dir einen wun­der­ba­ren Zugang zu dei­nem eige­nen Glück ver­mit­teln zu können!

Anmel­dung an info@kreativ-labor.org

Diskussion „Von der Kulturmannschaft zur Kulturlandschaft?" am 10. Juli um 16 Uhr, Containerbühne/Kulturplatz

Sta­tis­tisch gese­hen lesen mehr Frau­en als Män­ner und den­noch wer­den Bücher von mehr Män­nern geschrie­ben, von mehr Män­nern bewer­tet und von mehr Män­nern prä­miert. Wie kann das sein? Was für ein Gesell­schafts­bild spie­gelt sich hier? Und wie kön­nen wir das ändern? Anni­ka Blan­ke und Vivi­en Catha­ri­na Alten­au fin­den: Wir müs­sen reden! Ein­ge­la­den dazu sind ver­schie­de­ne Gäs­te [tba], The­ma ist dabei jedoch nicht nur die Lite­ra­tur­sze­ne son­dern der gan­ze Kul­tur­be­reich… frei unter dem Mot­to: “Von der Kul­tur­mann­schaft zur Kulturlandschaft”!

Musik Lesung „The Bad Times are Gone“ Vivi feat. Mars & Marbles am 17. Juli um 14 Uhr, Containerbühne/Kulturplatz

in Duo Musik und ein Trio mit Text. Egal, ob Ton oder Tin­te: Wor­te sind mäch­tig. Gemein­sam ver­ei­nen wir Musik und Lite­ra­tur, Melan­cho­lie und geball­te Frau­en­power. Abwech­selnd wird gesun­gen und gele­sen, sodass du genug Zeit hast, dei­ne Gedan­ken tan­zen zu las­sen, dich von der Mei­nung der Mas­se abzu­gren­zen  und wir uns zusam­men und doch jeder auf sei­ne eige­ne Art an unse­re indi­vi­du­el­len Her­zens The­men her­an­wa­gen. Zur Band Mars & Marbles: Wir sind ein Frau­en­power-Duo weil wir dar­an glau­ben, dass alle Men­schen die glei­chen Rech­te und Frei­hei­ten haben sol­len, unab­hän­gig von ihrem Geschlecht, ihrer Sexua­li­tät und ihrem Kör­per und die­se Nach­richt wol­len wir mit unse­rer Musik verbreiten!

 

 

 

N!CE // Poetry Slam // 23. Juni, 01., 02. & 03. Juli 2022

Mein Name ist Anni­ka Blan­ke und ich bin Kaba­ret­tis­tin, Mode­ra­to­rin und Büh­nen­poe­tin aus Olden­burg. Künst­le­risch “auf­ge­wach­sen” in einer damals noch sehr männ­lich domi­nier­ten Poe­try Slam-Sze­ne freut es mich sehr auch selbst immer mehr — auch durch mei­ne Mit­glied­schaft im Ver­ein “Slam Alphas” — dazu bei­tra­gen zu kön­nen, die Sicht­bar­keit von Frau­en auf den unter­schied­lichs­ten Büh­nen zu erhöhen.

Empowerment Show mit Annika Blanke am 23. Juni um 20 Uhr, Containerbühne/Kulturplatz

So schön und reich­hal­tig die Welt der Lite­ra­tur auch ist, wir mer­ken erst wie groß­ar­tig Spra­che tat­säch­lich ist, wenn eine Meis­te­rin wie die­se sie in die Fin­ger kriegt.”, sag­te der Kaba­ret­tist René Sydow in sei­ner Lau­da­tio über Anni­ka Blan­ke zum Kaba­rett­preis Ros­to­cker Kog­gen­zie­her 2022. In die­ser ein­ma­li­gen Show zieht die Olden­bur­ge­rin nun alle Regis­ter und nimmt ihre Zuschauer*innen mit auf eine lite­ra­ri­sche Ach­ter­bahn­fahrt: Mal ernst, mal lus­tig, dabei immer gesell­schafts­kri­tisch und unter­halt­sam zugleich! Oder, um es mit den Wor­ten Sydows zu sagen: “ In der Tra­di­ti­on der lite­ra­ri­schen Sati­ri­ker wie Käs­t­ner, Wiglaf Dros­te oder auch Max Goldt ste­hend ist sie eine der sel­te­nen Autoren, die die­ser Kunst­form eine eige­ne Stim­me hin­zu­fü­gen kann und die mit ihrer Ener­gie und ihren Geschich­ten auf der Büh­ne die Gren­zen zwi­schen Poe­try Slam, Sati­re und Lite­ra­tur verwischt.”

Zusam­men mit den von Blan­ke ein­ge­la­de­nen Überraschungsgäst:innen ent­steht so ein ein­zig­ar­ti­ger, kurz­wei­li­ger Abend — unbe­dingt angu­cken, bitte!

Poetry Slam-Workshop vom 1. bis 3. Juli

Du inter­es­sierst dich für Lite­ra­tur und schreibst viel­leicht sogar eige­ne Gedich­te oder Kurz­ge­schich­ten? Und du woll­test schon immer wis­sen, was einen Text eigent­lich zu einem guten Text macht? Dann bist du hier genau rich­tig! Gemein­sam brin­gen wir unse­re selbst­ge­schrie­be­nen Tex­te auf die Work­shop­büh­ne! Ihr erhal­tet Ein­bli­cke ins For­mat “Slam Poe­try“, lernt, was die Büh­nen­poe­sie aus­macht, wie aus den eige­nen Gedan­ken ein gan­zer Text wird und was nötig ist, um das Publi­kum für dein The­ma zu begeis­tern. Ganz ohne Wett­be­werbs­druck und mit viel Frei­raum zum Aus­pro­bie­ren! Am Sonn­tag habt ihr ab 15 Uhr die Mög­lich­keit, eure Ergeb­nis­se zu präsentieren.

1. Juli | 16–19 Uhr

2. Juli | 15–20 Uhr

3. Juli | 10–13 Uhr

Anmel­dung an info@kreativ-labor.org

Präsentation der Workshopergebnisse am 3. Juli ab 15 Uhr, Containerbühne/Kulturplatz

Female Slam “Wir müssen reden!" am 1. Juli um 20.00 Uhr, Containerbühne/Kulturplatz

Laut­stär­ke ist weib­lich“, lau­tet der Titel einer Poe­try Slam-Antho­lo­gie, in der aus­schließ­lich Frau­en zu Wort kom­men. Und auch an die­sem Abend sind es vier Poe­tin­nen, die unter der Mode­ra­ti­on von Anni­ka Blan­ke ans Mikro­fon tre­ten, um über das zu reden, was sie bewegt. Bewe­gend und mit­reis­send, mal lus­tig und mal ernst, auf jeden Fall unter­halt­sam — muss man gese­hen haben! Und wie immer gilt: Am Ende ent­schei­det das Publi­kum über die Gewin­ne­rin des Abends!

 

 

 

N!CE // Graffiti // 25. & 26. Juni 2022

Graffiti Workshop für FLINTA* am 25. und 26. Juni

Graf­fi­ti ken­nen alle, ob als unlieb­sa­me Schmie­re­rei oder geliebt als Kunst. Es ist Rebel­li­on, Per­fek­ti­on, Ner­ven­kit­zel und Aus­druck — und noch vie­les mehr: zum Bei­spiel män­ner­do­mi­niert. War­um Graf­fi­ti im Wan­del ist und was FLINTA* dabei für eine Rol­le spie­len wol­len wir euch an die­sem Wochen­en­de mit allen Sin­nen näher bringen.

25. Juni | 16–20 Uhr begrenz­te Plät­ze, Anmel­dung über info@kreativ-labor.org

26. Juni | 15–29 Uhr (Wdh.)  kei­ne Anmel­dun­gen mehr mög­lich da alle Plät­ze bereits belegt sind.

 

Vernissage Fotoausstellung BAR BEE AND CAN am 25. Juni um 19 Uhr

Diskussion "Graffiti, Feminismus & Politik"  am 26. Juni um 20 Uhr

 

Und wir bemü­hen uns die Pre­view eines brand­neu­en Films über Frau­en und Graf­fi­ti nach Olden­burg zu holen [tba].

 

 

 

N!CE // DJ und Clubkultur // 17. & 18. Juni 2022

FLINTA* DJ-Workshop am 17. und 18 Juni

Dich inter­es­sie­ren Musik und Club­kul­tur, aber du hast noch kei­nen Über­blick über ein DJ-Pult? Du hast Lust dei­ne Lieb­lings­tracks auf­zu­le­gen, aber nicht auf macker­haf­te Her­ab­las­sung bei Fra­gen zur Tech­nik? Möch­test dich in einem siche­ren Raum mit ande­ren Inter­es­sier­ten aus­pro­bie­ren? Frie und Vale­rie, bei­de selbst FLINTA*, zei­gen euch in Ruhe die Basics zu DJ-Tech­nik und Auf­le­gen. Im Anschluss könnt ihr selbst anfan­gen, die ers­ten Tracks zu mixen.

Frie (sie/ihr) lebt in Olden­burg. 2006 fing sie an, Par­tys zu orga­ni­sie­ren und legt seit­dem auch auf. Am liebs­ten spielt sie zu zweit als Duo, weil die Dyna­mik dann oft span­nend ist. Sie mag abwechs­lungs­rei­che Tracks und Sets von Dis­co bis Tech­no und beschäf­tigt sich seit eini­ger Zeit ver­stärkt mit den Her­aus­for­de­run­gen durch Sexis­mus in der Club­sze­ne. Des­halb freut sie sich, Wis­sen und Empower­ment an Flinta’-Personen weiterzugeben.

Vale­rie (she/her) a.k.a vare­li hat 2017 mit dem Deejay­ing ange­fan­gen. Es war damals eben­falls ein DJ-Work­shop, der sie ermu­tig­te sich ans Misch­pult zu wagen.
Aus Tref­fen und offe­nen Pro­be­ses­si­ons über das Netz­werk female:pressure im Fab­ri­quekel­ler des Gän­ge­vier­tels e.V. in Ham­burg, ent­stand 2018 das Kol­lek­tiv Kosmos&Krawall. Zusam­men mit den wei­te­ren Künstler*innen ver­an­stal­tet sie seit­dem Par­ties, DJ-Work­shops und offe­ne Pro­be­räu­me für inter­es­sier­te FLINTA* DJ New­co­mer zum Aus­pro­bie­ren und Ver­net­zen in der loka­len Club­sze­ne und über die­se hinaus.

17. Juni | 17–21 Uhr

18. Juni | 13–27 Uhr

Anmel­dung an info@kreativ-labor.org

Diskussion "Make Clubbing N!ce again" am 18. Juni um 18 Uhr

FLINTA* DJ-Night am 18. Juni ab 20 Uhr