Jugend will gesehen und gehört werden!

Was treibt jun­ge Men­schen in Olden­burg um? Wel­che The­men sind wich­tig? Wofür machen sich Jugend­li­che stark? Und was sind für jun­ge Erwach­se­ne in unse­rer Gesell­schaft die größ­ten Her­aus­for­de­run­gen?

 

#Nach­hal­tig­keit

#sozia­le Gerech­tig­keit

#Teil­ha­be

#Kli­ma­wan­del

#Gen­der­viel­falt

 

Jede neue Gene­ra­ti­on ver­tritt eige­ne Wer­te, Wahr­neh­mun­gen und Lebens­sti­le. Gre­ta Thun­berg und „Fri­days for Future” sind aktu­el­le Stim­men einer Jugend­be­we­gung, die star­kes Inter­es­se und poli­ti­sches Enga­ge­ment in Sachen Natur und Umwelt­schutz sowie Fra­gen des Zusam­men­le­bens zei­gen. Im kreativ:LABOR möch­ten wir jun­gen Men­schen eine Platt­form geben und die­je­ni­gen zu Wort kom­men las­sen, die unse­re Zukunft gestal­ten. Was möch­te sie der Gesell­schaft sowie den poli­ti­schen Machthaber*innen mit­tei­len?

Jen­seits digi­ta­ler Netz­werk­kul­tur insze­niert der nachdenk:PLATZ alle wich­ti­gen Zukunfts­the­men und somit das “Herz­blut” einer jun­gen Gene­ra­ti­on auf krea­ti­ve Art und Wei­se. Mit­tels einer Video­in­stal­la­ti­on wer­den Sor­gen und Bedürf­nis­se sowie poli­ti­sche For­de­run­gen, aber auch welt­ver­bes­sern­de Ide­en von jun­gen Men­schen auf die Fas­sa­de der Kulturetage pro­ji­ziert und somit einer brei­ten Öffent­lich­keit zugäng­lich gemacht. Pre­mie­re fei­ert das Pro­jekt beim Platz­da! Win­ter­zau­ber am 21. Dezem­ber 2019.

Der nachdenk:PLATZ ist als Pro­jek­ti­ons­flä­che für Visio­nen und zukunfts­ge­wand­te The­men einer her­an­wach­sen­den Gene­ra­ti­on gedacht. Gemein­sam mit Bürger*innen und Neu-Oldenburger*innen möch­ten wir auch 2020 wie­der gene­ra­ti­ons­über­grei­fend dis­ku­tie­ren und uns aus­tau­schen, um inter­es­san­te Dis­kurs­fel­der auf­zu­spü­ren und wei­te­re Schwer­punk­te zu set­zen.

 

Foto: Devin Avery