fem:POWER / "RIOT NOT DIET" / Kurzfilm & Diskussion am 1. November, 20 Uhr im cine K

1. November 2018 | 20 Uhr | cine K

 

Ein gol­de­nes Som­mer­kleid in XXL, das Was­ser­eis in den Hän­den schmilzt dahin, Son­ne wärmt die dicken Kör­per. RIOT NOT DIET ent­wirft eine queer-femi­nis­ti­sche Uto­pie fern­ab von abstru­sen BMI-Nor­men. Statt sich für ihre aus­la­den­den Kör­per­ma­ße zu schä­men, for­dern die Frau­en* und Queers im Film selbst­be­wusst Platz ein. Sie spren­gen mit ihren dicken Kör­pern patri­ar­cha­le Struk­tu­ren und genie­ßen die eige­ne Leib­lich­keit. In Zei­ten neo­li­be­ra­ler Selb­st­op­ti­mie­rung ist dei­ne Wam­pe eine Demo!

Wir freu­en uns, die Regis­seu­rin JULIA FUHR MANN und die Prot­ago­nis­tin und Akti­vis­tin KRISTINA KULIČOVÁ zum Gespräch nach dem Film begrü­ßen zu dür­fen!

Ein­tritt 6,50 €

 

fem:POWER November 2018
KOLLEKTIV. FEMINISMUS. GESTALTEN.

 

Anti­fe­mi­nis­ti­scher Back­lash, rech­ter Popu­lis­mus, All­tags­se­xis­mus. Wir sagen: Schluss damit! Im kreativ:LABOR set­zen wir uns gemein­sam ein für eine offe­ne, nach­hal­ti­ge, krea­ti­ve und sozi­al gerech­te Welt und die­se ist ohne Femi­nis­mus nicht vor­stell­bar. Er ist und bleibt rele­vant und wir wol­len ihn aktiv gestal­ten!

Wie sieht femi­nis­ti­sche Poli­tik für alle aus? Wofür wol­len wir stark machen? Und wie über­haupt? Und wie kann dabei unse­re indi­vi­du­el­le Hand­lungs­macht aus­se­hen?
Die­se Fra­gen wer­den wir dis­ku­tie­ren, wer­den bestehen­de Ver­hält­nis­se kri­ti­sie­ren und dabei durch pro­gres­si­ves Den­ken neue Iden­ti­fi­ka­tio­nen und Hand­lungs­po­ten­zia­le ent­wi­ckeln, die unse­re Lebens­wirk­lich­keit und Selbst­wahr­neh­mung als Frau* posi­tiv ver­än­dern.

fem:POWER ist eine Ver­an­stal­tung für Empower­ment, Ver­net­zung und Aus­tausch von Frau­en* aus unter­schied­li­chen Pro­fes­sio­nen, Alters- und Lebens­pha­sen. Wir wün­schen uns viel­per­spek­ti­vi­schen Aus­tausch und wol­len so einen Raum für All­tags­fe­mi­nis­mus schaf­fen, der Impul­se für gesell­schaft­li­chen Wan­del setzt.

Weitere Veranstaltungen:

 

15. Novem­ber 2018 | 18 Uhr | kreativ:LABOR
WORK IT OUT!
“No body, no cry?”
Ein selbst­re­flek­to­ri­scher und inter­ak­ti­ver Work­shop über Kör­per­nor­men.

16. Novem­ber 2018 | 19 bis 21 Uhr Uhr | kreativ:LABOR
GET TOGETHER!
“Bloo­dy Fri­day”
Bloß Blut? Mal sehen!

 

 

Mit freund­li­cher Unter­süt­zung von ..

 

          

        

 

Part­ner: