fem:POWER // "No Body, No Cry?" // Workshop zu Körpernormen am 15. November, 18 Uhr

15. November 2018 | 18 bis 20 Uhr | kreativ:LABOR

mit Annie Düh­nen

Wie stehst Du zu dei­nem Kör­per? Wie sehen ande­re ihren eige­nen? Wie wer­den Kör­per­lich­keit und Schön­heits­han­deln gesell­schaft­lich ver­han­delt?
Die­ser Work­shop gibt Anre­gun­gen zum Aus­tausch und zur Aus­ein­an­der­set­zung mit dem eige­nen Kör­per und den Nor­men, die auf ihn wir­ken. Gemein­sam erpro­ben wir ver­schie­de­ne For­men der Aus­ein­an­der­set­zung und Reflek­ti­on der wich­tigs­ten Bezie­hung über­haupt: der zu dei­nem Kör­per. Und befas­sen uns mit den Poten­zia­len
und Gren­zen einer der aktu­ell wich­tigs­ten Empower­ment-Bewe­gun­gen: Body Posi­ti­vi­ty!

Anmel­dung bis zum 13. Novem­ber im kreativ:LABOR
Kos­ten: 5 bis 10 € nach Selbst­ein­schät­zung

Hin­weis: Lei­der sind die Räu­me des kreativ:LABORs nicht bar­rie­re­frei. Wir arbei­ten mit Hoch­druck dar­an, dies zu ändern!

 

fem:POWER November 2018
KOLLEKTIV. FEMINISMUS. GESTALTEN.

 

Anti­fe­mi­nis­ti­scher Back­lash, rech­ter Popu­lis­mus, All­tags­se­xis­mus. Wir sagen: Schluss damit! Im kreativ:LABOR set­zen wir uns gemein­sam ein für eine offe­ne, nach­hal­ti­ge, krea­ti­ve und sozi­al gerech­te Welt und die­se ist ohne Femi­nis­mus nicht vor­stell­bar. Er ist und bleibt rele­vant und wir wol­len ihn aktiv gestal­ten!

Wie sieht femi­nis­ti­sche Poli­tik für alle aus? Wofür wol­len wir stark machen? Und wie über­haupt? Und wie kann dabei unse­re indi­vi­du­el­le Hand­lungs­macht aus­se­hen?
Die­se Fra­gen wer­den wir dis­ku­tie­ren, wer­den bestehen­de Ver­hält­nis­se kri­ti­sie­ren und dabei durch pro­gres­si­ves Den­ken neue Iden­ti­fi­ka­tio­nen und Hand­lungs­po­ten­zia­le ent­wi­ckeln, die unse­re Lebens­wirk­lich­keit und Selbst­wahr­neh­mung als Frau* posi­tiv ver­än­dern.

fem:POWER ist eine Ver­an­stal­tung für Empower­ment, Ver­net­zung und Aus­tausch von Frau­en* aus unter­schied­li­chen Pro­fes­sio­nen, Alters- und Lebens­pha­sen. Wir wün­schen uns viel­per­spek­ti­vi­schen Aus­tausch und wol­len so einen Raum für All­tags­fe­mi­nis­mus schaf­fen, der Impul­se für gesell­schaft­li­chen Wan­del setzt.

Weitere Veranstaltungen dieser Reihe:

 

01. Novem­ber 2018 | 20.00 Uhr | cine K
LET’S TALK!
“Riot not Diet”
Kurz­film und Dis­kus­si­on

16. Novem­ber 2018 | 19 bis 21 Uhr Uhr | kreativ:LABOR
GET TOGETHER!
“Bloo­dy Fri­day”
Ein Abend rund um die Mens­trua­ti­on

 

Foto: Charles Delu­vio

 

Mit freund­li­cher Unter­süt­zung von ..

 

          

        

 

Part­ner: