fem:POWER Nachmittagscafé // "For all we Care" // 30. November von 14 bis 18 Uhr

mit Pflegeschüler*innen & der Selbsthilfegruppe Mads and Allies

Das Nach­mit­tags­ca­fé mit Krea­tiv­sta­tio­nen sowie einer Lese­ecke bie­tet Raum für Aus­tausch und Ver­net­zung, aber auch indi­vi­du­el­le Aus­ein­an­der­set­zung über das The­ma Pfle­ge und Care-Arbeit. Dazu gibt es Kaf­fee und Kuchen.

Der Begriff Kranken”schwester” für weib­li­che Pfle­ge­kräf­te ist üblich — doch nie­mand käme auf die Idee, den männ­li­chen Par­al­lel­be­griff eines “Bru­ders” zu ver­wen­den. Seit 2004 lau­tet die kor­rek­te Berufs­be­zeich­nung Gesund­heits- und Krankenpfleger*in — geän­dert hat sich kaum etwas. Die Pflegeschüler*innen kämp­fen gegen struk­tu­rel­le Dis­kri­mi­nie­rung und Sexis­mus im Pfle­ge­all­tag von spe­zi­ell weib­li­chem, aber auch quee­rem Pfle­ge­per­so­nal. Gemein­sam wol­len wir über die­se Erfah­run­gen und all­ge­mei­ne Pro­ble­me im Schul- und Sta­ti­ons­all­tag ins Gespräch kom­men.

Mads and Allies schaf­fen einen Ort der Wert­schät­zung, des Mit­ein­an­ders und der Gebor­gen­heit — für psych­ia­tri­sier­te Men­schen sowie Men­schen, die sich soli­da­ri­sie­ren und ver­bün­den möch­ten. Hier erfahrt ihr, wie ihr Men­schen in see­li­scher Not unter­stüt­zen könnt, aber auch, was ihr für euch tun könnt und wel­che Vor­tei­le es hat, psych­ia­tri­sche Nor­men zu hin­ter­fra­gen.

 

Bei­trags­bild: Alla Het­man