kids2code - Programmierkurs für Kinder // 25. & 26.11.

EINSTEIGERKURS: PROGRAMMIEREN

WOCHENENDKURS

 

In die­sem Kurs ver­mit­teln wir Kin­dern und Jugend­li­chen zwi­schen 8 und 15 Jah­ren die Grund­kon­zep­te der Pro­gram­mie­rung und ent­wi­ckeln klei­ne Pro­gram­me mit der Pro­gram­mier­spra­che Scratch.

Was ist Scratch?
Scratch ist eine am MIT Media Lab ent­wi­ckel­te, visu­el­le Pro­gram­mier­spra­che. Scratch eig­net sich beson­ders um Kin­der und Jugend­li­che mit den Grund­kon­zep­ten der Pro­gram­mie­rung ver­traut zu machen.

DER KURS IM ÜBERBLICK

Zie­le:
— Ein­füh­rung in die Grund­la­gen der Programmierung
— Ein­füh­rung in Scratch
— Umset­zung ers­ter Pro­jek­te in Scratch
— Befä­hi­gung, das Gelern­te daheim ver­tie­fen zu können

Für wen ist die­ser Kurs geeignet?
Die­ser Kurs rich­tet sich an Kin­der und Jugend­li­che zwi­schen 8 und 15 Jah­ren ohne Pro­gram­mier­erfah­rung. Kin­der zwi­schen 8 und 11 Jah­ren müs­sen wäh­rend des Kur­ses von einem Eltern­teil beglei­tet wer­den (Eltern-Kind-Coding). Kin­der und Jugend­li­che zwi­schen 12 und 15 Jah­ren dür­fen, müs­sen aber nicht von einem Eltern­teil beglei­tet wer­den. Hilf­reich ist eine all­ge­mei­ne Kennt­nis im Umgang mit einem aktu­el­len Micro­soft Win­dows Betriebs­sys­tem. Zögern Sie nicht uns zu kon­tak­tie­ren, wenn Sie unsi­cher sind, ob die­ser Kurs für ihr Kind geeig­net ist.

Ver­an­stal­tungs­ort:
Kreativ:LABOR
Bahn­hof­stra­ße 11
26122 Oldenburg

Zeit­li­cher Rahmen:
Der Kurs dau­ert ins­ge­samt 8 Stun­den und fin­det, über zwei Tage ver­teilt, am Sams­tag, den 25.11. und am Sonn­tag, den 26.11. jeweils von 10 bis 14 Uhr statt.

Kurs­lei­tung:
Dr. Flo­ri­an Fort­mann & Dr. Jut­ta Fortmann

Kos­ten:
Die Teil­nah­me­ge­bühr beträgt 69 Euro pro Kind/Jugendlichem. Beglei­ten­de Eltern zah­len 29 Euro pro Person.

Kurs­grö­ße:
Der Kurs wird durch­ge­führt, wenn sich min­des­tens 6 Kinder/Jugendliche ange­mel­det haben. Die Kurs­grö­ße ist auf maxi­mal 10 Kinder/Jugendliche begrenzt, um eine opti­ma­le Betreu­ung garan­tie­ren zu können.

Was müs­sen Teil­neh­mer mitbringen?
Even­tu­ell für die­sen Kurs benö­tig­tes Arbeits­ma­te­ri­al wird allen Teil­neh­mern zur Ver­fü­gung gestellt. Das Mit­brin­gen eines eige­nen Computers/Laptops ist nicht erforderlich.

Anmel­dung per E-Mail an kontakt@kids2code.de
Bit­te bei der Anmel­dung Vor­na­me, Nach­na­me und Alter des Teil­neh­mers ange­ben. Nach erfolg­ter Anmel­dung sen­den wir Ihnen ein Teil­neh­mer­for­mu­lar, unse­re AGB sowie die Rech­nung per E-Mail zu.

Wei­te­re Informationen:
www.kids2code.de

WIESO SOLLTE IHR KIND AN DIESEM KURS TEILNEHMEN?

Die Welt unse­rer Kin­der ist digi­tal. Daher ist der ver­ant­wor­tungs­vol­le Umgang mit digi­ta­len Medi­en bereits heu­te eine sehr wich­ti­ge Kom­pe­tenz. Und mor­gen wird digi­ta­le Kom­pe­tenz der Schlüs­sel zu beruf­li­chem Erfolg im Leben unse­rer Kin­der sein. Wäh­rend aber die meis­ten Kin­der und Jugend­li­chen das digi­ta­le Ein­mal­eins beherr­schen, sind spe­zi­el­le Kom­pe­ten­zen wie Daten­schutz­be­wusst­sein und Pro­gram­mier­kennt­nis­se eher sel­ten. Das ist das Ergeb­nis einer reprä­sen­ta­ti­ven Umfra­ge unter Kin­dern und Jugend­li­chen im Alter von 10 bis 18 Jah­ren, die im Auf­trag des Digi­tal­ver­ban­des Bit­kom durch­ge­führt wur­de. Daher for­dern vie­le Bildsungs­ex­per­ten zurecht, Digi­tal­kun­de und Pro­gram­mie­ren als Schul­fä­cher bereits ab der Grund­schu­le ein­zu­füh­ren. Die Poli­tik tut sich jedoch wei­ter­hin schwer mit grund­le­gen­den, bil­dungs­po­li­ti­schen Ver­än­de­run­gen und gefähr­det damit die Chan­cen­gleich­heit unse­rer Kin­der im Wett­be­werb um die bes­ten Jobs der Zukunft.

Wir möch­ten, dass unse­re Kin­der auch in Zukunft die bes­ten Chan­cen auf ein glück­li­ches und erfolg­rei­ches Leben haben. Wir sind davon über­zeugt, dass digi­ta­le Kom­pe­ten­zen in der Welt von Mor­gen eben­so uner­läss­lich sind, wie die Fähig­kei­ten zu Lesen, zu Schrei­ben und zu Rech­nen. Unse­re Mis­si­on ist es daher, Kin­dern und Jugend­li­chen alters­ge­recht, nach­hal­tig und begeis­ternd den kom­pe­ten­ten Umgang mit digi­ta­len Medi­en und Tech­nik, sowie ers­te Pro­gram­mier­kennt­nis­se zu ver­mit­teln. Auf die­se Wei­se unter­stüt­zen und beglei­ten wir die Ent­wick­lung jun­ger Kon­su­men­ten digi­ta­ler Tech­no­lo­gi­en hin zu mün­di­gen Gestal­tern einer lebens­wer­ten, digi­ta­len Zukunft.