fem:POWER // N!CE - access all areas auf dem Kulturplatz // Nachhaltigkeit & Transformation am 22., 23., 24. & 30. Juli 2022

N!CE — access all are­as, so heißt unser Som­mer­pro­gramm auf dem Kul­tur­platz in die­sem Jahr. Im Rah­men der femi­nis­ti­schen Platt­form fem:POWER gestal­ten wir gemein­sam mit Künstler*innen, Übungsleiter*innen und Initia­ti­ven fünf The­men­blö­cke mit viel­fäl­ti­gen Work­shops, Kon­zer­ten und Mitmachaktionen.

N!CE  steht für Impul­se zum Auf­bau nach­hal­ti­ger gerech­ter Struk­tu­ren und setzt sich für Empower­ment, Gleich­be­rech­ti­gung, Berück­sich­ti­gung und Frei­heit für alle ein. Wie kön­nen wir unse­re Kul­tur­sze­ne zu einem siche­ren und gerech­ten Ort für alle machen? Wel­che Struk­tu­ren und Hier­ar­chien gibt es in ver­schie­de­nen Kultursparten?

Johan­na Ernst (Nach­hal­tig­keits­öko­no­min und sys­te­mi­sche Coa­chin) und Katha­ri­na Schüß­ler (Tanz-und Bewe­gungs­the­ra­peu­tin und Bil­dungs­re­fe­ren­tin) schaf­fen Räu­me für Ver­än­de­run­gen und ver­mit­teln ech­te Trans­for­ma­ti­ons­kom­pe­ten­zen — für eine Welt, in der wir gestal­ten und anpa­cken, um so den Her­aus­for­de­run­gen unse­rer Zeit mit Freu­de, Spaß und Inno­va­ti­ons­geist zu begegnen.

Workshop „Nachhaltigkeit, die dich wuppt!“ am 22. Juli von 16-20 Uhr

Hola die Wald­fee- da kann einem schon mal schwin­de­lig wer­den. Ver­än­de­rung braucht Ant­wort und wir sagen: Jetzt braucht’s ech­te Trans­for­ma­ti­on Kom­pe­ten­zen. Die Wis­sen­schaft­ler Otto Schar­mer und auch ehem. Olden­bur­ger Uwe Schnei­de­wind unter­strei­chen, wie wich­tig es ist, gemein­sam neue Zukunfts­kon­zep­te zu erschaf­fen und die Kri­se als Zeit der Trans­for­ma­ti­on aktiv anzu­ge­hen. Wir sind begeis­tert von der Idee, Poten­zia­le unter Men­schen wie­der zu erfor­schen ent­de­cken und maxi­mal ent­fal­ten zu las­sen. Dafür erschaf­fen wir Räu­me: Also packen wir’s an. An die­sem Trans­for­ma­ti­ons­wo­chen­en­de erwar­ten euch die Creme de la Creme dei­ner Poten­ti­a­l­ent­fal­tung, Hand in Hand mit einer schar­fen Por­ti­on Nachhaltigkeit.

Unse­re char­man­te Nach­hal­tig­keits­öko­no­min Johan­na Ernst wird euch mit geball­tem Fach­wis­sen füt­tern, aber auf so ne ange­neh­me und nicht stren­ge Art. Ihr bekommt Input über was Nach­hal­tig­keit sein kann und vor Allem bege­ben wir uns mit euch auf die Suche nach eurer ganz eige­nen Defi­ni­ti­on von Nachhaltigkeit.

Anmel­dung an info@kreativ-labor.org

Workshop „Mukkibude der Transformationsmuskeln“ am 23. Juli von 10-14 Uhr

Mit Künst­le­rin Käthe wer­den wir uns ins Uto­pia wagen und uns dem wid­men, was wir in unse­rer Zukunft sehen wol­len, und was es jetzt zu gestal­ten gibt. Hier wird nicht nur geträumt und gedacht, wir kom­men ins tun.

Anmel­dung an info@kreativ-labor.org

Ressourcenparty am 23. Juli ab 20 Uhr, Kulturplatz

Sie war noch nie da. Sie ist wohl noch nie in Olden­burg vor­bei­ge­kom­men. Sie ist ein Kon­zept ohne das die Zukunft undenk­bar wäre. Sie ist kos­ten­los, sie ist ein­fach, sie ist für jeden zugäng­lich, sie ist berei­chernd, sie ist ein­fach nur logisch, ver­net­zend, wich­tig und ver­dammt hip. Lie­be Men­schen, die Res­sour­cen­par­ty hat ihren lan­gen Weg aus Schwe­den vor­be­rei­tet, wo sie vor 6 Jah­ren für uns zum ers­ten Mal gefunkt hat. Wir wer­den uns gemein­sam unsern wil­des­ten Träu­men wid­men, und das Publi­kum wird nicht ein­fach nur ein Publi­kum sein. Wenn man alle Teil­neh­me­rIn­nen als Potenzial/Schlüssel/nächsten Schritt in die rich­ti­ge Rich­tung sieht, dann kann Eini­ges pas­sie­ren. Wir leh­nen uns ganz weit aus dem Fens­ter und nut­zen ein­fach Mal die Res­sour­cen, die alle schon da sind. Und wir wer­den staunen.

Schnippeldisko:sion am 24. Juli von 11-14 Uhr, Kulturplatz

Vie­le, die in einem sinn­stif­ten­den Bereich tätig sind, ken­nen die Her­aus­for­de­rung – die Gren­zen zwi­schen Selbst­ver­wirk­li­chung und Selbst­aus­beu­tung ver­schwim­men schnell. Nichts­des­to­trotz gibt es immer mehr Men­schen, die sich in ihrem Beruf selbst ver­wirk­li­chen wol­len. Auf dem Kul­tur­platz wer­den wir am Sonn­tag, den 24.07.2022 um 11 Uhr zusam­men­kom­men und bei gemein­sa­men Schnip­peln und Essen geret­te­ter Lebens­mit­tel ins Gespräch kom­men: Wir wol­len ver­schie­de­ne Per­spek­ti­ven ken­nen­ler­nen, Erfah­run­gen aus­tau­schen und Lösungs­an­sät­ze spin­nen. Unter­malt wird das Gan­ze von ent­spann­ter Hintergrundmusik.

Silent Climate Parate am 30. Juli ab 17:30 Uh, Kulturplatz

Nach dem Mot­to „Lie­ber tanz ich als A20“ setz­ten wir gemein­sam mit JANUN e.V. ein Zei­chen für kon­se­quen­ten Kli­ma­schutz und einen schnel­len Kohleausstieg.

 

Wir arbei­ten mit Hoch­druck am Time­ta­ble. Bit­te schaut für alle Updates regel­mä­ßig auf die­se Seite.